San Benedetto in Polirone

Das Benediktinerkloster San Benedetto in Polirone wurde im Jahr 1007 von Tedaldo di Canossa auf einer Insel, die der Fluss Po zu dieser Zeit hier bildete, gegründet; heute ist einer der Flussarme trocken gelegt. Aufgrund der Schenkungen, die vor allem Tedaldos Sohn Bonifatius von Canossa und dessen Tochter Mathilde von Tuszien machten, zählte das Kloster bald zu den reichsten Italiens.

Mathilde vermachte 1077 dem Papst die Abteikirche, der sie später der Gerichtsbarkeit der Abtei Cluny unterstellte, ließ sich selbst 1115 hier beerdigen (ihr Körper wurde 1632 in den Petersdom nach Rom überführt).

Die Abtei, die inzwischen an die Zisterzienser übergegangen war, wurde von den Gonzaga aus Mantua erweitert, sowie 1540 bis 1544 von Giulio Romano restauriert. Sehenswert der Chor mit dem 1550 geschnitzten Gestühl und in der Sakristei steht noch das Grabmal von Matilde von Tuszien. Zur Klosteranlage gehört die romanische Kirche Santa Maria mit einem schönen Bodenmosaik von 1151, der Kreuzgang der Säkulargeistlichen (15. Jh.), der große Kreuzgang (Mitte 15. Jh.), das Refektorium (1478) mit einem Fresko (1513-1514), das Antonio Allegri, genannt Correggio (1489-1534), zugeschrieben wird, der Kreuzgang des Spitals, der im 16. Jh. bemalt wurde, die Bibliothek (1790).

Touren
Besondere Touren
Die Provinz von Mantova
Bilder zeigen von Mantua
Guide Turistiche Orologio Astronomico Astrologico di Bartolomeo Manfredi, Mantova Guide Turistiche Piazza Erbe, Mantova Guide Turistiche Cattedrale, guglie e pinnacoli, Mantova Guide Turistiche Palazzo Te, le peschiere, Mantova Guide Turistiche Mantova interno palazzo Guide Turistiche Basilica di Sant'Andrea, Mantova Guide Turistiche Mantova interno palazzo Guide Turistiche Palazzo Ducale Mantova Guide Turistiche Putto con ali di farfalla, Camera degli Sposi, Palazzo Ducale, Mantova Guide Turistiche I Gonzaga, Mantova, Il Rio
Wettervorhersage
Sito web realizzato da Fabbricasiti.com